19. 01. 2017

Markenentwicklung für inhabergeführte BioTech Unternehmen im Gründerzentrum IZB in Martinsried bei München

Starke Marken unterscheiden sich erheblich von schwachen: sie geben Vertrauen, schaffen Attraktivität und vermitteln Sicherheit. Im Gegensatz zu No-Brands generieren sie immer einen höheren Preis – für oftmals vergleichbare Leistungen.

Im 60 min Impulsvortrag und anschließendem Q&A am 02.02.17 erläutert der international erfahrene Markenberater Karsten Klepper:
J Warum es gerade für inhabergeführte Unternehmen und Mittelständler – insbesondere im Biotech-Umfeld – immer
wichtiger ist, sich als starke Marke zu positionieren,
J Wieso es wichtig ist, ein klares und scharfes Markenprofil zu besitzen,
J Welche Rolle emotionale und rationale Werte dabei spielen,
J Welche Schritte auf dem Weg vom Unternehmer/ Unternehmen zur Marke notwendig sind,
J Und wie man den eigenen Markenkern erarbeitet.

Nur wenn ein Unternehmen einen relevanten und differenzierenden Markenkern definiert hat können die eigenen Werte mittels identitätsstiftender Elemente einer Marke (Logo, Claim, Schriftart, Farbwelt, Bildwelt und Sprache) in eine einzigartige, stimmige Marken-Identität umwandelt werden. Details

Jetzt kommentieren

Erlaubtes XHTML: <strong> <em> <a href="" title="">