14. 03. 2018

Echte Markenidentität ist mehr als nur ein Logo

Eine Marke. Ein Logo. Ein bekanntes Zeichen.

Viele sehen darin bereits eine Marke. Echte Markenidentität ist aber wesentlich vielschichtiger, umfangreicher und wirkungsvoller. Denn in Marken erkennen wir Werte, die wir mit uns selbst verbinden. Marken geben uns das Gefühl der Sicherheit, des Vertrauens, des Gewohnten. Aber Marken sind auch Status. Sie verleihen dem Inhaber (Käufer) die Aura des Erfolgreichen. Denn sie verkörpern dabei eines der zentralen Bedürfnisse in der heutigen westlichen Welt: dem Bedürfnis nach Anerkennung. Starke Marke wissen darum und verleihen Ihren Fans genau dieses Gefühl: eine True-Religion, ein Porsche, ein MacBook Pro oder iPhone X. Zählten früher sehr stark die rationalen Werte – so stehen seit Nine-Eleven auch wieder die Sicherheitsaspekte bei Marken im Fokus. Werte, die Vertrauen (härteste Währung, mit der in der Marken-Beratungsbranche gezahlt wird…), Entscheidungssicherheit beim Marken-Kauf (Wer IBM kauft, ist noch nie gefeuert worden…) aber auch Bewährtheit (Böhmler, erstklassig seit 1875) in sich verkörpern.

Überprüfen Sie sich doch einmal selber. Bei Ihrem letzten Gebrauchtwagenkauf zum Beispiel. Entweder Sie sind gleich auf eine bestimmte Marke aus (Erfahrungswerte = Kenn ich, Vertrau ich). Oder Sie geben erst einmal alle Fakten ein, die Ihnen wichtig sind wie 5 Türen, Jahr der Erstzulassung, Anzahl der Vorbesitzer, Scheckheft, Preis etc…All dies sind dann rationale Werte. Aber es geht noch anders: Sie sagen sich: es muss ein Cabrio sein. Es muss knallrot sein. Natürlich mit roten Ledersitzen. Und wenn möglich ein Alfa Spider Baujahr 1969…Der Preis spielt dann erst mal eine untergeordnete Rolle, da die emotionalen Werte überwiegen. Das „haben wollen“. Der Verführungsfaktor.

In unseren Markenschärfungen (bestehende Marken) und Markenentwicklungen (neue Marken) legen wir mit unserem Markenmodell genau den richtigen Grundstein dafür. Ein Markenprofil bestehend aus rationalen und emotionalen und Erfahrungswerten. So können wir unseren Auftraggebern versichern, dass alle Zielgruppen gleichermaßen sich in der Marke wieder finden. Denn wer weiß schon, ob der nächste Interessent seine Entscheidungen eher vom Kopf her, vom Bauch her oder als Mischung aus beidem trifft. Am Ende zählen Werte. Unverwechselbare Markenwerte. Markenwerte, die ihre ganz konkrete Bedeutung in der neuen Marke selbst haben. Denn die Leidenschaft einer Bank, ist eine andere Leidenschaft als die eines Bauunternehmens…

Jetzt kommentieren

Ich bin mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden. Sie können Ihre Kommentare jederzeit wieder löschen lassen (Pflichtfeld, bitte abhaken)
Weitere Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung

Erlaubtes XHTML: <strong> <em> <a href="" title="">